Wenn das Mauerwerk feucht ist
Wirkungsvolle Querschnittsabdichtung
Aufsteigende Feuchtigkeit durch fehlende oder beschädigte Abdichtungen ist der Grund für Schäden an Mauerwerk und Putz. Die Folge sind mürbe abfallende Putze, Moderfäule und ein unbehagliches Raumklima. Eine nachträglich von innen eingebrachte Horizontalsperre stoppt den kapillaren Wassertransport und verhindert die weitere Durchfeuchtung der Wand oberhalb der Injektionszone. Mit unserem Bautenschutz-Sortiment von “Saint-Gobain Weber” stellen wir Ihnen ein Mauerwerksanierungssystem zur Verfügung, mit denen nasse Kellerwände wirksam und dauerhaft saniert werden können. Hiermit bietet der Baustoffhersteller auch eine schnelle, sichere und besonders einfache Lösung für die Sanierung von Schadensfällen.

1. alte, defekte Außenabdichtung
2. gereinigtes Altmauerwerk
3. Bohrlöcher für Injektion
4. Horizontalsperre weber.tec 946 Injektionscreme
5. Kehlvernutung weber.tec 933
6. Hohlkehle weber.tec 933
7. Mauerwerksfugenverschluss weber.tec 933
8. Haftbrücke weber.tec 933 aufgekämt
9. Wassersperrputz weber.tec 934
10. Kalk-Strukturspachtel weber.cal 286

Beispiel als PDF

Menü